Eiskaffee selber machen: Rezept und Anleitung

Die Koffeinjunkies unter uns wissen wovon ich rede: An heißen Tagen auf den Genuss eines leckeren Kaffees verzichten ist echt hart. Aber wenn die Temperaturen steigen, hĂ€lt sich die Lust auf ein HeißgetrĂ€nk oftmals in Grenzen. Doch genau dafĂŒr gibt es ihn, den Klassiker unter den SommergetrĂ€nken, den Eiskaffee!

Es gibt vielerlei Varianten des Eiskaffees, es scheiden sich die GemĂŒter. Doch in einem Punkt sind sich eigentlich alle einig: In einen Eiskaffee gehören kalter Kaffee, Eis und Sahne. Andere LĂ€nder, andere Sitten, bekommt man je nach Region immer wieder unterschiedliche GetrĂ€nke. In Amerika und England besteht der Iced Coffee beispielsweise nur aus erkaltetem Kaffee mit EiswĂŒrfeln, im SchwarzwĂ€lder Eiskaffee befindet sich ein krĂ€ftiger Schuss SchwarzwĂ€lder Kirschwasser.

Der Vorteil am selber machen liegt also ganz klar auf der Hand, denn die persönlichen Vorlieben sind unterschiedlich. Hier nun mal ein Rezept, wie wir den Eiskaffee klassisch kennen.

RezeptZutaten: 150 ml kalter Kaffee, 1 PÀckchen Vanillezucker, 50 g Sahne, 2 Kugeln Vanilleeis, 1 Prise Kakaopulver oder einen halben Teelöffel Schokoraspeln zum Bestreuen

Anleitung: Den Kaffee wie gewohnt kochen und erkalten lassen. Am besten morgens einfach ein paar Tassen mehr aufsetzen und kalt stellen, dann ist er nachmittags genussfertig. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. 2 Kugeln Vanilleeis in ein Longdrinkglas geben, den kalten Kaffee darĂŒber gießen und mit der geschlagenen Sahne garnieren. Anschließend wird das Ganze mit Kakaopulver oder Schokoraspeln garniert und mit einem Strohhalm und einem langstieligen Eislöffel serviert.

Welchen Kaffee man verwendet, welche Eissorte und welches SĂŒĂŸungsmittel ist jedem selbst ĂŒberlassen. Man kann seinen Eiskaffee auch ganz wunderbar noch mit Sirup verfeinern. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim EiskaffeeschlĂŒrfen im Garten!

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Drinks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort